Rezension: Schakale in Shanghai – Xiaolong Qiu – Paul Zsolnay Verlag

Erscheint am Horizont eine andere Kulturrevolution?

Schakale in Shanghai -Xiaolong Qiu (Autor), Susanne Hornfeck (Übersetzerin)320 Seiten, Verlag: Paul Zsolnay Verlag (22. Februar 2016), 19,90 €, ISBN-13: 978-3552057708

Nach vielen Jahren als Chefinspektor und stellvertretender Parteisekretär der Shanghai Polizei, wird Chen „befördert“ zum „Direktor des Shanghai Rechtsreform Commitee“. Das ist der Name einer leere Position für jemanden, der einmal zu viel jemandem auf die Zehen getreten ist. Das System hat keinen Platz für einen Polizisten, der Gerechtigkeit über die Interessen der Partei stellt. Sein langjähriger Partner Yu wurde zum Chefinspektor befördert, aber dieser Schritt ist nur für die Show gedacht. Beide überlegen ernsthaft, welcher Fall Chen nach unten gebracht haben könnte.

Er trifft eine junge Sängerin von der Souzhou Oper, die schöne, junge Qian. Chen, der inkognito ist, präsentiert sich als eine Art Privatdetektiv und wird von ihr auf der Stelle engagiert und das Drama beginnt. Chen Cao findet sich wieder einmal in elitäre politische Kämpfe innerhalb der Kommunistischen Partei Chinas verstrickt, aber es ist jetzt härter als je zuvor für ihn diese Konflikte zu beherrschen.Er steht vor der gefährlichsten Untersuchung seiner Karriere und sein Lebens.

Gleichzeitig wirft der Autor einen Blick auf die neuesten Entwicklungen in diesem Riesenland, wo Korruption und Wetten auf den Yuan haben ein Erdrutsch in der chinesischen Wirtschaft und auch in der Gesellschaft verursacht: Skrupelloser Ehrgeiz, Gier und die Korruption werden im neuen China immer deutlicher.

Dieses Buch zeigt einerseits die methodische Polizeiarbeit und entwirft andererseits ein vielschichtiges Bild einer mächtigen Gesellschaft im Wandel. Hintergrund ist ein tatsächlicher Skandal in China. Das durchgängige Thema ist die Korruption der Duodezfürsten oder des „roten Adels.“

Xiaolong Qiu schildert ergreifend und überzeugend das Schicksal eines ehrlichen Cops in einem Polizeistaat. Die Spannung ist spürbar, und Qiu bietet dem Leser eine erschreckende Vision des Lebens unter autoritärer Herrschaft.

Xiaolong Qiu bietet eine gute verwobene Handlung und glaubwürdige Charaktere, vor allem Chen ist ein wunderbarer Charakter. Er ist ethisch, moralisch und treu zu seiner Familie und Freunden. Er schützt sofort jemand, der unschuldig ist

Sehr geeignet nicht nur für die Freunde von Chen und orientalischen Geheimnissen, sondern auch für diejenigen, die eine intelligente Kriminalgeschichte mit einem exotischen Hintergrund mögen. Mich hat vor allem überzeugt, dass der Autor uns einen seltenen Einblick in das moderne China gibt. Vor allem erhält man ein tieferes Verständnis für das heutigen China sowie ein Gefühl dafür, wie eine intelligente, sensible Person in dem aktuellen politischen, post-Mao-System und den nicht immer klaren Grenzen der politischen Korrektheit leben und überleben kann. Sehr beeindruckend.

Hier geht es direkt zum Buch auf der Seite des Hanser Verlages

http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/schakale-in-shanghai/978-3-552-05770-8/

Fragen Sie in Ihrer örtlichen Buchhandlung nach diesem Buch. Wenn Sie in meiner Gegend „Landkreis Merzig-Wadern“ leben, dann wenden Sie sich an die Rote Zora: http://www.rotezora.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s