Rezension: Gedankenjäger – Iain Levison – Deuticke Verlag

Dunkel, grotesk, unwiderstehlich

 

Gedankenjäger – Iain Levison (Autor), Walter Goidinger (Übersetzer), 304 Seiten, Deuticke Verlag (22. August 2016), 19 €, ISBN-13: 978-3552063280

 

„Er war anders. Er war besonders. Er war Elite.“ (Seite 40) Dieser Gedanke ist für jeden direkt nach vollziehbar Denn Jared Snowe, ein Polizist aus Massachusetts hört die Gedanken anderer Menschen. Da tun sich doch fantastische Möglichkeiten auf. Denny Brooks, ein zum Tode verurteilter Polizistenmörder, hat ebenfalls diese Gabe. Aber zwischen beiden liegen Welten. Bis sie zusammentreffen. Denn die Agentin Agent Terry Dyers und ihr Chef Emmanuel wollen diese Gaben nutzen. So haben wir zwei Gedankenleser und eine dubiose kleine Regierungs-Instanz, die diese wieder unter ihre Kontrolle bringen muss. Welche Rolle spielt Sergeant Coffey? Wer wird die Jagd gewinnen?

Mehr verrate ich nicht zu dieser hochspannenden Mischung aus Thriller, Science-Fiction und Roadmovie mit Verschwörungstendenzen. Ein kluger Roman wartet auf Sie, eine verschlungene Handlung, intelligent, überraschend, mit komischen Situationen und unerwarteten Wendungen. Und Charaktere, die Sie immer überraschen werden.

Iain Levison zeigt in diesem Thriller eine erschreckende Vision von Amerika, ätzend, traurig und doch lustig. Vor allem prangert er Manipulationen und Überwachungen durch die höchsten Ebenen des Staates an.

Vor allem finde ich neben den Thrillerqualitäten in diesem schon fast prophetischen Roman besonders interessant, wie Levison mit Sympathie von diesem Gedankenleser erzählt und wie sich sein Alltag durch diese geheimnisvolle Gabe des Gedankenlesens verändert. Gedanken lesen hilft ungemein. Kann aber gefährlich werden.

Ist es nicht eine faszinierende Vorstellung, die Gedanken anderer Menschen lesen zu können? Zwischen Wahrheit und Lüge sofort zu unterscheiden? Alle Geheimnisse offen zu „sehen“?. Doch was wäre, wenn wir ständig unter dieser Gabe leben müssten? Keine Ruhepause für unseren Geist, vor allem weil wir die Gedanken anderer ungefiltert empfangen, von Banalitäten bis zu unter Umständen für uns wichtigen Informationen? Eigentlich eine grausige Vorstellung. Und das vermittelt dieses Buch.

Wer Spannungsliteratur der intelligenteren Art liebt, der liegt mit diesem Buch genau richtig. Ein starkes Thema zwischen wirklichkeitsnaher Utopie und fast unglaublicher Realität mit Bravour von Iain Levison, dem Meister der Irreführung, umgesetzt. Großes Kompliment für Thema und Stil. Unbedingt lesen.

Hier geht es direkt zum Buch auf der Seite des Hanser Verlages

https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/gedankenjaeger/978-3-552-06328-0/

Fragen Sie in Ihrer örtlichen Buchhandlung nach diesem Buch. Wenn Sie in meiner Gegend „Landkreis Merzig-Wadern“ leben, dann wenden Sie sich an die Rote Zora: http://www.rotezora.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s