Rezension. Europäischer Islam – Nilüfer Göle – Klaus Wagenbach Verlag

Ist der Islam kompatibel mit europäischen Werten?

Europäischer Islam: Muslime im Alltag – Nilüfer Göle (Autorin), 304 Seiten, Wagenbach Klaus Gmbh (23. September 2016), 24 €, ISBN-13: 978-3803136633

Nilüfer Göle war einer der ersten Soziologen, die sich mit der islamistischen Bewegung, mit der Rolle muslimische Frauen und dem gegenseitigen Einfluss zwischen Europa und dem Islam in einer breiten Feldstudie auseinandersetzte. Jetzt, nach vier Jahren Untersuchung in einundzwanzig europäischen Staaten, legt sie in diesem Buch ihre Ergebnisse vor.

Moscheenbau, Kopftuch, Verschleierung, Fatwa, Scharia, Terroranschläge, Islamismus, Kampf der Kulturen – Schlagworte, die die Diskussion beherrschen. Das westlich-pluralistische Modell, das universelle Geltung beansprucht, wird dabei herausgefordert durch die eben nicht pluralistischen Praktiken des Islam, der ebenfalls weltweiten Anspruch erhebt. Und klar, je mehr der Islam in der nationalen Öffentlichkeit auftaucht, werden deren Prinzipien und Strukturen in Frage gestellt.

In 10 Kapitel beschäftigt sich Nilüfer Göle mit dieser Problematik, erstmals nicht nur aus nationaler Sicht. Ihre Feldforschung wurde in vielen europäischen Städten in mehreren Sprachen durchgeführt. Und sie verleiht „dem ganz einfachen Muslim aus dem zeitgenössischen Europa eine Stimme.“ (Seite 15) Denn diese Feldforschung bezog Männer wie Frauen mit ein und diese gaben in einer durch präzise Fragen gesteuerten Unterhaltung von jeweils mehr als anderthalb Stunden Antwort bzw. beteiligten sich an jeweils über vier Stunden dauernden Debatten über die Realität des europäischen Islams.

So rückt die Autorin die gewöhnlichen Muslime in den Vordergrund, auf die die täglichen Kontroversen konzentriert sind, die aber an den Debatten oder den öffentlichen Kontroversen über Beziehung und Interaktion mit ihren nicht-muslimischen Mitbürger nicht beteiligt sind. Auf jeden Fall verleiht sie diesem Teil Gesicht und Stimme. Vielleicht bringen uns diese bisher vergessenen oder unterschätzen Fakten und Meinungen, Antworten auf eine Fülle von Fragen:

Ist der Multikulturalismus am Ende? Gibt es eine Islamophobie? Welche Erscheinungsformen des Islams gibt es im öffentlichen Bereich? Ist das Muslim-Bild reduziert? Was bedeutet das islamische Kopftuch? Was bedeutet die Scharia? Ist sie das islamische Gesetzeswerk? Halal: Was ist erlaubt, was ist nicht erlaubt? – eine breite Palette tut sich hier auf, bis hin zu der Frage, wie gestalten wir das gesellschaftliche Zusammenleben.

Allein von der Themenvielfalt her ist es kein einfaches Buch. Wer es liest, sollte es im besten Sinne des Wortes kritisch tun. Muslimisches Leben gehört heute zum europäischen und auch zum deutschen Alltag. Doch über das alltägliche Leben der Muslime hier bei uns wissen wir eher wenig. Hier liefert die Autorin einen wichtigen Beitrag.

Nilüfer Göle will mit ihrer Arbeit die Klischees überwinden, die Muslime in Europa betreffen. Es bleibt für mich nur die Frage, wie repräsentativ dieses Bild der europäischen muslimischen Gemeinschaft ist.

Nilüfer Gölen entwirft eine Vision einer neuen Gesellschaft, in der europäische Muslime sich gleichberechtig einbringen. Mir scheint aber, dass die Mehrheit unserer Gesellschaft noch ganz weit entfernt ist. Ein hochinteressantes Buch für alle, die sich mit unserer Gesellschaft und ihren Problemen ernsthaft auseinandersetzen wollen.

Hier geht es direkt zum Buch auf der Seite des Klaus Wagenbach Verlages

https://www.wagenbach.de/buecher/titel/1052-europaeischer-islam.html

Fragen Sie in Ihrer örtlichen Buchhandlung nach diesem Buch. Wenn Sie in meiner Gegend „Landkreis Merzig-Wadern“ leben, dann wenden Sie sich an die Rote Zora: http://www.rotezora.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s