Rezension: Alles eine Frage der Sterne – Silvia Zucca – Blanvalet Verlag

Waage in Rosa

Alles eine Frage der Sterne – Silvia Zucca (Autorin), Ingrid Ickler (Übersetzerin), 560 Seiten, Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. Oktober 2016), 9,99 €, ISBN-13: 978-3734102448

„Immer wenn in meinem Leben etwas total danebengeht, dann gebe ich mir eine Überdosis Schnulzen.“ (Seite 8) Das ist wichtiger denn je, weil im Augenblick quasi alles schiefläuft im Leben von Alice, beruflich und privat. Die „Waage“ Alice trifft auf den „Zwilling“ Tiziano, genannt Tio.

Alice, eine Frau in den Dreißigern, läuft Gefahr ihren Job bei einer kleinen lokalen Fernsehstation zu verlieren. Denn Davide Nardi – ein Typ wie Richard Gere –  ist beauftragt den Sender zu sanieren. Carlo, ihr langjähriger Lebensgefährte, von dem sie seit zwei Jahren getrennt ist heiratet eine andere. Auch sonst läuft vieles nicht wie es sollte.

Tio glaubt, das Geheimnis zum Erfolg zu kennen: Astrologie und zwar die wahre Astrologie, die die günstigen Aspekte für den Beruf kennt und uns hilft, für das private Glück einen wirklichen Seelenverwandten zu finden. Alice ist zwar skeptisch, entscheidet sich aber, es zu versuchen und trifft Verabredungen nur mit Männer, die zu ihrem Sternzeichen passen. Aber seltsamerweise schützt sie das auch nicht nicht vor falschen Begegnungen, peinlichen Ausfälle und Überraschungen. Immerhin entwickeln Tio und Alice aus diesen astrologischen Erfahrungen ein neues, erfolgreiches Sendekonzept.

Die Geschichte ist spannend und voller Wendungen. Sie bietet dem Leser viele Innenansichten nicht nur der sympathischen Protagonistin Alice, sondern auch der anderen Personen, insbesondere ihrer besten Freundin Paola. Eine Geschichte voller Leichtigkeit und doch mit viel Stoff zum Nachdenken. Leicht frivol und mit viel Humor. Besonders gelungen ist dieser Roman jedoch in der Darstellung des täglichen Lebens, so dass der Leser in der Lage ist, mit den Protagonisten zu fühlen. Die verschiedenen Wechselfälle sind etwas romantisiert, aber sie bleiben immer soweit realistisch, dass wir denken, „Gott sei Dank, das passiert nicht nur mir.“

Ein zeitgenössischer, romantischer Liebesroman oder auch Komödie mit allem was dazugehört: eine ungeschickte, neugierige Heldin, mit einem prekären Job und einem sehr unglücklichen Liebesleben, ein gut aussehender und charmanter Mann, eine romantische Reise nach Paris und die Gelegenheit, sich selbst zu finden und schließlich anerkannt zu werden.

Leicht und amüsant zu lesen, ironisch, lustig und witzig. Silvia Zucca schafft mit ihrem frischen und knackigen Schreibstil und ihren lebendigen, glaubwürdigen Charakteren eine Geschichte, wie sie das Leben schreibt. Vor allem, da Alice nichts von romantischen Klischees an sich hat und auch keine Femme fatale ist, sondern ein Mädchen wie jedes andere, das ein Herz voller Liebe hat. Und ihr Herz möchte sie mit jemandem teilen, der sie für das liebt, was und wie sie ist.

„Alles eine Frage der Sterne“ ist das klassische Buch für einsame Abende im Hotel, lange Bahnfahrten oder Strandurlaube. Und vor Allem: Wenn Sie immer noch nach der wahren Liebe suchen, könnte dieses Buch nützlich sein, aber ich empfehle Ihnen, achten Sie auf Ihr Geburtshoroskop.

Hier geht es direkt zum Buch auf der Seite des Blanvalet Verlages

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Alles-eine-Frage-der-Sterne/Silvia-Zucca/Blanvalet-Taschenbuch/e481280.rhd

Fragen Sie in Ihrer örtlichen Buchhandlung nach diesem Buch. Wenn Sie in meiner Gegend „Landkreis Merzig-Wadern“ leben, dann wenden Sie sich an die Rote Zora: http://www.rotezora.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s